ADS-PersonalBedarfsplan®

Die (Neu-)Eröffnung eines Marktes im Einzelhandel ist eine große Herausforderung. Gerade in dieser Zeit ist es besonders beruhigend, in jeder Abteilung das richtige Personal zu wissen.
Mit dem ADS-PersonalBedarfsplan® geben wir Ihnen zur Eröffnung Ihres Marktes oder im Rahmen eines größeren Umbaus Empfehlungen zu Ihrem Personalbedarf. Auf Basis des geplanten Umsatzes und der Mitarbeiterproduktivität vergleichbarer Referenzmärkte ermitteln wir den empfohlenen Personalbestand für die einzelnen Abteilungen. Damit ist der ADS-PersonalBedarfsplan® besonders für Existenzgründer im Bereich der EDEKA eine wertvolle Hilfe. Sie gewinnen Planungssicherheit und können sich ganz auf die Eröffnung des Marktes konzentrieren.

Der ADS-PersonalBedarfsplan® unterstützt Sie dabei zweifach – sowohl dabei, Ihr Personal zu planen, als auch dabei, es direkt zu beschaffen. Dafür erhalten Sie von der ADS ein Planungstool, mit dem Sie den bisherigen Fortschritt überblicken können und das Sie bis zur Eröffnung des Marktes begleitet. So können Sie von Anfang an auf das richtige Personal bauen.


ADS-PersonalBedarfsplan - EDEKA Clausen, Hamburg

Die (Neu-)Eröffnung eines Marktes stellt für den Kaufmann ohnehin schon eine große Herausforderung dar. So erging es auch Dirk-Uwe Clausen, als sich dieser Anfang 2015 in der Planungsphase seines ersten EDEKA-Marktes im Hamburger Norden befand. Auf einer Verkaufsfläche von über 1.400 Quadratmetern sollte den Kunden fortan ein besonderes Einkaufserlebnis erwarten. Auf dem Weg dorthin nahm die Planung des Personals eine wichtige Rolle ein. An deren erster Stelle die Frage beantwortet werden musste: Wie viel Personal wird in welchen Abteilungen benötigt?

Einige Monate vor der geplanten Eröffnung hat Clausen sich gemeinsam mit der ADS-Zweig­niederlassung Hamburg und auf Grundlage einer Rentabilitätsplanung für den Markt dieser Fragestellung genähert. Das Ziel: die Ermittlung des richtigen Personalbedarfs für jede Abteilung. Ausgehend von dem geplanten Jahresbruttoumsatz des Marktes sollte in Zusammenarbeit mit dem Mandanten eine Personalplanung mit dem softwarebasierten »ADS-PersonalBedarfsplan« erstellt werden.

Eine wichtige Planungsgrundlage stellte dabei die durchschnittliche Mitarbeiterproduktivität je Stunde dar, die auf Basis vergleichbarer Referenzmärkte ermittelt wurde. In Kombination aus dem Jahresumsatz und der vorliegenden Mitarbeiterproduktivität war damit die Planung eines empfohlenen Personalbestands für jede einzelne Abteilung möglich. In der Plansituation wurde dafür der angenommene Jahresumsatz anteilig auf die einzelnen Abteilungen verteilt. Maßgeblich hierfür waren die Erfahrung und das Wissen der Umsatzanteile für die Abteilungen aus vergleichbaren Märkten. Neben einem innerstädtischen Standort wurden dabei Märkte in vergleichbaren Größenklassen betrachtet – hinsichtlich der Verkaufsfläche, der Flächenproduktivität und des Umsatzes. Das Ergebnis: ein abteilungsgenau errechneter Bedarf an Personalstunden für ­EDEKA Clausen. Berücksichtigt wurde hierbei ebenso die Aufteilung des Personalbedarfs nach Beschäftigungsart in sozialversicherungspflichtige und geringfügig beschäftigte Mitarbeiter, um einen möglichst optimalen Mix aus Flexibilität und Mitarbeiterbindung für den Markt zu erreichen.

Personalbeschaffung

Mit dem errechneten Stundenbedarf und der sich ergebenden Anzahl an Mitarbeitern konnte Clausen in den Prozess der Personalbeschaffung einsteigen. Hierfür nutzte er nach einführender Unterstützung durch seine ADS-Beraterin Uta Scheithauer ein programmgestütztes, auf Excel basierendes Planungstool. Neben der Möglichkeit, das Personal konkret in den einzelnen Abteilungen einzuplanen, hatte der Kaufmann auf diese Weise einen laufenden Überblick über den noch zu besetzenden Personalbedarf, den Ist-Personalaufwand im Vergleich zum geplanten Personalaufwand sowie über weitere wichtige Personalkennzahlen. Mit der Gewissheit, durch die gewonnene Planungssicherheit personell gut aufgestellt zu sein, konnte er sich vollständig auf den Eröffnungstag seines ersten Marktes am  16. April 2015 konzentrieren. Als dann im Mai 2015 die Umsatzerwartung deutlich übertroffen wurde, war für Clausen sofort klar, die veränderte Planung und den gestiegenen Personalbedarf wieder mithilfe des Personaltools zu planen.

Bei der Personalplanung mit der ADS steht – sowohl bei der Eröffnung eines Marktes als auch bei einem bereits bestehenden EDEKA-Markt – die optimale Verteilung des Personals im Vordergrund, die im Erfolg des Unternehmens sichtbar wird. Dabei ist es auch notwendig, sich ein Gesamtbild des Unternehmens zu verschaffen. Das bedeutet, nicht nur einzelne Vergleichs- und Kennzahlen zu betrachten, sondern immer auch die Philosophie des Unternehmers, den Standort und soziale Aspekte mit einzubeziehen. Denn nur die ­Gesamtbetrachtung ermöglicht eine kompetente Bewertung des Personalaufwands.

Mit unseren Produkten profitieren Sie in vielerlei Hinsicht: