News

Sortieren Sie nach Rubriken:

ADS im Gespräch in Dortmund - Akten sicher verwahren

Achter Veranstaltungsblock der ADS-Zweigniederlassung Dortmund am 20.05.2015 und 21.05.2015

Bereits zum achten Mal fand im Mai 2015 die Veranstaltungsreihe "ADS im Gespräch" in Dortmund statt. Zu Beginn der Veranstaltung stand das Thema Warengruppenstatistik im Blickpunkt. Der Referent Frank Pieper, ADS-Spezialist aus der betrieblichen Beratung, teilte mit, dass die Spannen in den aktuellen Warengruppenstatistiken gestiegen seien. Unterschiede zum letzten Jahr in Höhe von 1 % seien nicht ungewöhnlich. Im Plenum wurde darüber intensiv diskutiert. Woran die Erhöhung der Spanne in der Warengruppenstatistik liegt, konnte nicht abschließend geklärt werden.

Neben vielen weiteren Themen wurde auch die Einlagerung von Akten diskutiert. Auf Wunsch eines Mandanten sollte überprüft werden, wie Akten kostengünstig eingelagert werden können, da nicht jeder die Möglichkeit und die Räumlichkeiten zur Verfügung hat, um seine Akten über 10 Jahre sicher zu verwahren.

ADS-Zweigniederlassungsleiter Marko Sonnefeld stellte eine Alternative vor, die von einer Firma angeboten wird. Auch wenn die Belege bisher in normalen Kisten gelagert werden, können diese an die Lagerfirma übergeben werden. Die Kisten werden anschließend in Überseecontainern gelagert. Diese sind feuerfest und wasserdicht, sodass den Akten nichts passieren kann. Sie werden katalogisiert und so eingelagert, dass jederzeit bei einer Prüfung alle Belege gefunden werden können. Nach Ende der Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren werden die Mandanten angeschrieben. Auf Wunsch werden die Akten dann von der Firma fachgerecht entsorgt.

Bis demnächst bei „ADS im Gespräch"!

ADS im Gespräch - Was ist das?

Bei „ADS im Gespräch“ haben die Mandanten die Möglichkeit, sich über betriebswirtschaftliche Themen auszutauschen und ihr Netzwerk auszubauen. Die Gruppen haben stets denselben Stand. Dies hat den Vorteil, dass die Mandanten bei Terminproblemen auch an der Veranstaltung der jeweils anderen Gruppe teilnehmen können. Die Kaufleute können die Gesprächsreihe aktiv mitgestalten, indem sie Themenvorschläge für die weiteren Veranstaltungen einbringen. Zudem werden zu Beginn der Veranstaltungen, die jeweils ca. drei Stunden dauern, auch aktuelle Mandanten-Themen aufgegriffen, wie z. B. der Betrug bei Paysafe-Karten.

Wenn Sie weitere Fragen haben oder sich zu ADS im Gespräch anmelden möchten, können Sie das gerne über unser Kontaktformular oder telefonisch unter der: +49 231 5571990 machen.