• KSC Nord
  • Kiel

14. Kieler Drachenboottage: ADS im gleichen Takt zum Erfolg

ADS-Kollegen aus Kiel und dem KSC Nord paddeln gemeinsam

Die Trainingsstunden haben sich ausgezahlt: Am ersten September-Wochenende trafen sich rund 20 Kolleginnen und Kollegen aus der Zweigniederlassung Kiel und dem KSC Nord auf dem Wasser zum Kieler Drachenbootrennen. Pro Team benötigt man dabei 18 Paddler und einen Trommler. Die Herausforderung besteht darin, im gemeinsamen Rhythmus als Einheit zu paddeln. Der Veranstalter stellte das Drachenboot und den Steuermann. Unter dem Namen „Guardians of the tax“ kämpfte das ADS-Team zum ersten Mal beim Fun-Cup in der Mixed-Klasse um den Sieg. Dazu lockten ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Food-Trucks und viele ausgefallene bunte Kostüme. Nach zwei Läufen und einer Bestzeit von 1:11,38 Minuten auf einer Strecke von 250 Metern landete das Team im guten Mittelfeld und feierte anschließend seine Platzierung. Ein wirklich toller Erfolg für diese Premiere! Der Termin für das nächste Jahr ist bei allen schon fest im Kalender notiert.

Beratung in Zeiten von Corona: Wir sind für Sie da!

Die aktuelle Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) hat bereits viele Bereiche des öffentlichen Lebens sehr stark eingeschränkt. Bisher kann keiner abschätzen, wie lange und in welcher Form es noch zu Beeinträchtigungen kommen wird.

Unser Anspruch ist es, auch in diesen schwierigen Zeiten alles dafür zu tun, Sie weiterhin bestmöglich zu unterstützen:

Unsere Standortorte sind deutschlandweit alle weiter geöffnet, sodass Sie uns jederzeit erreichen können. Wir haben vorbeugend einige Maßnahmen getroffen, um langfristig unseren Geschäftsbetrieb sicherzustellen und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesundheitlich zu schützen. Deshalb arbeiten viele Kolleginnen und Kollegen aktuell vom Homeoffice aus.

Ihre Ansprechpartner stehen Ihnen nach wie vor über die gewohnten E-Mail-Adressen und Telefonnummern für alle Fragen zur Verfügung. Für die Übermittlung von Unterlagen nutzen Sie bitte weiterhin die üblichen Wege. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zurzeit von persönlichen Kontakten zu Ihnen absehen – das schützt Sie und uns.

Sollte es trotz unserer vorbeugenden Maßnahmen zu Verzögerungen kommen, hoffen wir auf Ihr Verständnis und bitten Sie, dies zu entschuldigen.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen gerne jederzeit über Ihre Ansprechpartner vor Ort – wir sind für Sie da!


Geschäftsführer der ADS
Frank Neuhorst und Matthias Weiß