• Eilmeldungen

ADS Veranstaltung am 18.11.2014 - Würzburg

Am 18.11.2014 luden die Leiter der Zweigniederlassung, Eva Burda und Andreas Bauer, zu einer informativen Mandantenveranstaltung in den neuen Hotelturm Ghotel hotel & living in Würzburg ein. Neben Aktuellem aus dem Steuer- und Verfahrensrecht erläuterten die ADS-Steuerberater Eva Burda, Andreas Bauer, Oliver Menning und Michael Ziegenhagen die Stille Gesellschaft und die gesetzlichen Regelungen einer Selbstanzeige.

Zudem informierten sie über das Thema Mindestlohn und die betriebswirtschaftlichen Folgen für Unternehmer. Denn klar ist: der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro wird bundesweit kommen. Unternehmer sollten sich deshalb bereits heute mit der Frage auseinandersetzen, wie sich der Mindestlohn konkret auf ihren Betrieb auswirkt. Neben einer Unternehmensplanung kann hier auch die Analyse der Personalsituation hilfreich sein. Denn nur der Gesamtblick ermöglicht es dem Unternehmer, rechtzeitig die Weichen zu stellen, um zur Einführung des Mindestlohns gut vorbereitet und aufgestellt zu sein. Die Leiterin der ADS-Lohnabteilung Karin Säger beantwortete anschließend alle Fragen aus dem Publikum zu diesem aktuellen Thema.

Die Allgemeine Deutsche Steuerberatungsgesellschaft mbH (ADS) berät Sie gerne zu diesem Thema. Mit 24 Standorten ist die ADS deutschlandweit vertreten. Auch in Würzburg ist die ADS in der Beethovenstraße 1a für ihre Mandanten mit 28 Mitarbeitern - davon fünf Steuerberater, 20 Steuerfachwirte und Steuerfachangestellte sowie drei Auszubildende - vor Ort. Neben der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung ist die ADS Würzburg auf die Handels- und Dienstleistungsbranche spezialisiert.

Beratung in Zeiten von Corona: Wir sind für Sie da!

Die aktuelle Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) hat bereits viele Bereiche des öffentlichen Lebens sehr stark eingeschränkt. Bisher kann keiner abschätzen, wie lange und in welcher Form es noch zu Beeinträchtigungen kommen wird.

Unser Anspruch ist es, auch in diesen schwierigen Zeiten alles dafür zu tun, Sie weiterhin bestmöglich zu unterstützen:

Unsere Standorte sind deutschlandweit alle weiter geöffnet, sodass Sie uns jederzeit erreichen können. Wir haben vorbeugend einige Maßnahmen getroffen, um langfristig unseren Geschäftsbetrieb sicherzustellen und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesundheitlich zu schützen. Deshalb arbeiten viele Kolleginnen und Kollegen aktuell vom Homeoffice aus.

Ihre Ansprechpartner stehen Ihnen nach wie vor über die gewohnten E-Mail-Adressen und Telefonnummern für alle Fragen zur Verfügung. Für die Übermittlung von Unterlagen nutzen Sie bitte weiterhin die üblichen Wege. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zurzeit von persönlichen Kontakten zu Ihnen absehen – das schützt Sie und uns.

Sollte es trotz unserer vorbeugenden Maßnahmen zu Verzögerungen kommen, hoffen wir auf Ihr Verständnis und bitten Sie, dies zu entschuldigen.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen gerne jederzeit über Ihre Ansprechpartner vor Ort – wir sind für Sie da!


Geschäftsführer der ADS
Frank Neuhorst und Matthias Weiß