• Köln

Glückwunsch zum Steuerberater-Examen Andreas Krumm

Steuer-Luft hat Andreas Krumm schon früh geschnuppert.

„Dranbleiben ist meine Stärke“

Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und absolvierte bereits während seiner Studienzeit ein Praxissemester im Kölner Büro der internationalen Wirtschaftskanzlei Osborne Clarke. Unter der Leitung von Herrn Professor Dr. Jörg Ottersbach überzeugte er dort mit seinem außerordentlichen Engagement – woraufhin ihm dieser eine Stelle in seiner neu geplanten Kanzlei in Remagen anbot. 2012 schloss Herr Krumm sein Studium als Diplom-Kaufmann ab, begann noch im selben Jahr für Herrn Professor Ottersbach zu arbeiten und unterstützte diesen beim Aufbau seiner Kanzlei. In der Folge war Andreas Krumm mehr als vier Jahre in der Remagener Kanzlei für Steuer- und Wirtschaftsberatung tätig und konnte sein fachliches Know-how im Steuerrecht so kontinuierlich erweitern.

Beste Voraussetzungen für eine neue Herausforderung: 2016 entschied sich Herr Krumm nicht nur für die ADS, sondern auch gleich für eine Weiterbildung zum Steuerberater. „Sowohl meine Kolleginnen und Kollegen als auch meine Zweigniederlassungsleiter haben mich während dieser Zeit in jeder Hinsicht unterstützt“, lobt Andreas Krumm. Im Oktober 2018 absolvierte er schließlich erfolgreich seine schriftliche Prüfung und bestand im März 2019 ebenso die mündliche.

Mit dem Steuerberater-Examen in der Tasche hat Herr Krumm nun auch endlich wieder mehr (steuer-)freie Zeit – die er gern für Sport, Reisen und Stadionbesuche bei seinem Lieblingsverein, dem 1. FC Köln, nutzt. Und seine Erwartungen an die berufliche Zukunft sind genauso klar definiert: „Ich freue mich jetzt schon riesig auf die neuen Herausforderungen und Aufgaben, die mir die ADS ermöglicht und stellt“, sagt er in einem persönlichen Gespräch.

Wir sind sehr froh, einen motivierten und zielstrebigen Mitarbeiter wie Herrn Krumm in unserem Team zu haben – auf eine gute Zusammenarbeit!

 

Beratung in Zeiten von Corona: Wir sind für Sie da!

Die aktuelle Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) hat bereits viele Bereiche des öffentlichen Lebens sehr stark eingeschränkt. Bisher kann keiner abschätzen, wie lange und in welcher Form es noch zu Beeinträchtigungen kommen wird.

Unser Anspruch ist es, auch in diesen schwierigen Zeiten alles dafür zu tun, Sie weiterhin bestmöglich zu unterstützen:

Unsere Standortorte sind deutschlandweit alle weiter geöffnet, sodass Sie uns jederzeit erreichen können. Wir haben vorbeugend einige Maßnahmen getroffen, um langfristig unseren Geschäftsbetrieb sicherzustellen und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesundheitlich zu schützen. Deshalb arbeiten viele Kolleginnen und Kollegen aktuell vom Homeoffice aus.

Ihre Ansprechpartner stehen Ihnen nach wie vor über die gewohnten E-Mail-Adressen und Telefonnummern für alle Fragen zur Verfügung. Für die Übermittlung von Unterlagen nutzen Sie bitte weiterhin die üblichen Wege. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zurzeit von persönlichen Kontakten zu Ihnen absehen – das schützt Sie und uns.

Sollte es trotz unserer vorbeugenden Maßnahmen zu Verzögerungen kommen, hoffen wir auf Ihr Verständnis und bitten Sie, dies zu entschuldigen.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen gerne jederzeit über Ihre Ansprechpartner vor Ort – wir sind für Sie da!


Geschäftsführer der ADS
Frank Neuhorst und Matthias Weiß