• Nürnberg
  • Eilmeldungen

GoBD und Gefahrenfälle in Supermärkten

Im April 2016 fand für unsere Mandanten eine Veranstaltung statt.

Zusammen begrüßten wir unsere Mandanten, sowie Mitarbeiter aus verschiedenen Niederlassungen. 

Alexander Hamminger, Rechtsanwalt der ADSR, berichtete über Gefahrenfälle in Supermärkten und weitere interessante Rechtsprechungen.

In der Pause gab es einen Stehimbiss und die Möglichkeit für einen Erfahrungsaustausch.

Der Schwerpunkt der Veranstaltung lag im 2. Teil auf dem Thema GoBD = Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff. Das Thema wurde lebhaft und mit vielen Beispielen von dem Vortragenden Dipl.-Finanzwirt Guido Preuß präsentiert. Herr Preuß informierte die Gäste in lockerer Atmosphäre über die veränderte Situation und zeigte Möglichkeiten auf, sich darauf effektiv vorzubereiten. Zu diesem Sachverhalt erhielten die Anwesenden zum Abschluss ausführliche Unterlagen „Ihr Einstieg in die GoBD“.

Insgesamt war es eine sehr schöne und informative Veranstaltung und wir freuen uns, Sie demnächst wieder zu interessanten und wichtigen Themen begrüßen zu dürfen.
Sprechen Sie uns gerne an.

Beratung in Zeiten von Corona: Wir sind für Sie da!

Die aktuelle Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) hat bereits viele Bereiche des öffentlichen Lebens sehr stark eingeschränkt. Bisher kann keiner abschätzen, wie lange und in welcher Form es noch zu Beeinträchtigungen kommen wird.

Unser Anspruch ist es, auch in diesen schwierigen Zeiten alles dafür zu tun, Sie weiterhin bestmöglich zu unterstützen:

Unsere Standortorte sind deutschlandweit alle weiter geöffnet, sodass Sie uns jederzeit erreichen können. Wir haben vorbeugend einige Maßnahmen getroffen, um langfristig unseren Geschäftsbetrieb sicherzustellen und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesundheitlich zu schützen. Deshalb arbeiten viele Kolleginnen und Kollegen aktuell vom Homeoffice aus.

Ihre Ansprechpartner stehen Ihnen nach wie vor über die gewohnten E-Mail-Adressen und Telefonnummern für alle Fragen zur Verfügung. Für die Übermittlung von Unterlagen nutzen Sie bitte weiterhin die üblichen Wege. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zurzeit von persönlichen Kontakten zu Ihnen absehen – das schützt Sie und uns.

Sollte es trotz unserer vorbeugenden Maßnahmen zu Verzögerungen kommen, hoffen wir auf Ihr Verständnis und bitten Sie, dies zu entschuldigen.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen gerne jederzeit über Ihre Ansprechpartner vor Ort – wir sind für Sie da!


Geschäftsführer der ADS
Frank Neuhorst und Matthias Weiß