• Hamburg
  • News

Literaturveranstaltung in Hamburg

V. l.: Herr Böpple, Herr Zischler, Herr Neuhorst.

Festlich hergerichtet präsentierte sich die Hamburger Zweigniederlassung am Freitag, den 03. Juni 2016. Grund hierfür war das 4. Festival „Literatur in den Häusern der Stadt“, bei dem erstmals die ADS als Gastgeber und Sponsor fungierte. Idee des Festivals ist die Förderung von Kultur und Literatur durch bürgerliches und privatwirtschaftliches Engagement.

Insgesamt 40 Gäste kamen an dem herrlichen Sommerabend vorbei, um der Lesung des Schauspielers, Autoren und Publizisten Hanns Zischler zu lauschen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Neuhorst wurden das großartige Projekt des Kunstsalons und der Vorleser für diesen Abend vorgestellt. Hanns Zischler lass einen Ausschnitt aus dem Roman „Die Europäer“ von Henry James.

Sowohl die Gäste als auch Frau Klusen, von der Festivalleitung Hamburg, die sich anschließend noch für den gelungen Abend bedankte, waren von der Lesung begeistert. Im gemütlichen Ambiente konnten sich die Gäste anschließend noch austauschen und selbst Herr Zischler beteiligte sich noch an den Gesprächen. Wer noch Lust auf weiteren Lesestoff hatte, durfte sich am Büchertisch der Bücherei Christiansen umschauen. Neben einem leckeren Buffet, das bereit stand, kümmerten sich Frau Harthaus und Frau Schröder den ganzen Abend um das leibliche Wohl der Gäste.

Impressionen aus der Veranstaltung:

   

   

   

Beratung in Zeiten von Corona: Wir sind für Sie da!

Die aktuelle Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) hat bereits viele Bereiche des öffentlichen Lebens sehr stark eingeschränkt. Bisher kann keiner abschätzen, wie lange und in welcher Form es noch zu Beeinträchtigungen kommen wird.

Unser Anspruch ist es, auch in diesen schwierigen Zeiten alles dafür zu tun, Sie weiterhin bestmöglich zu unterstützen:

Unsere Standortorte sind deutschlandweit alle weiter geöffnet, sodass Sie uns jederzeit erreichen können. Wir haben vorbeugend einige Maßnahmen getroffen, um langfristig unseren Geschäftsbetrieb sicherzustellen und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesundheitlich zu schützen. Deshalb arbeiten viele Kolleginnen und Kollegen aktuell vom Homeoffice aus.

Ihre Ansprechpartner stehen Ihnen nach wie vor über die gewohnten E-Mail-Adressen und Telefonnummern für alle Fragen zur Verfügung. Für die Übermittlung von Unterlagen nutzen Sie bitte weiterhin die üblichen Wege. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zurzeit von persönlichen Kontakten zu Ihnen absehen – das schützt Sie und uns.

Sollte es trotz unserer vorbeugenden Maßnahmen zu Verzögerungen kommen, hoffen wir auf Ihr Verständnis und bitten Sie, dies zu entschuldigen.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen gerne jederzeit über Ihre Ansprechpartner vor Ort – wir sind für Sie da!


Geschäftsführer der ADS
Frank Neuhorst und Matthias Weiß