• Köln

Erfolgreiche Mandantenveranstaltung in Köln

Am 04.11.2019 hatte die Kölner Zweigniederlassung der ADS zur Mandantenveranstaltung geladen, zu der sich mehr als 100 Teilnehmer einfanden. Nach der teils anstrengenden Anreise durch den morgendlichen Stau in der Domstadt freuten sie sich zunächst über eine Stärkung mit Getränken und leckeren Snacks, bei der bereits ein reger Austausch untereinander in Gang kam.

Nach der offiziellen Begrüßung durch die Zweigniederlassungsleiter Ralf Schubert und Torsten Coppée erläuterte Rechtsanwältin Claudia Riesner von der ADSR in ihrem Vortrag, wie wichtig es gerade für Selbstständige ist, bei einer Heirat auch einen Ehevertrag zu schließen. Sehr anschaulich stellte sie dar, dass ein Verzicht auf eine solche Regelung gravierende und sogar existenzbedrohliche Folgen haben kann.

Im Anschluss stellte sich ein neuer ADSR-Kollege vor: Rechtsanwalt Martin Gwose ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und hat sein Büro in der Zweigniederlassung Dortmund. Mit einem Kurzvortrag zu einem interessanten Thema aus dem Bereich Arbeitsrecht gab er auch gleich eine Kostprobe seines Wissens.

Jörg Blondrath und Alexander Krämer aus der Zweigniederlassung Köln übernahmen dann das Rednerpult. Ihr Thema: „Ergebnissteigerung und Liquiditätsabsicherung im Unternehmen“. Abschließend berichtete Diplom-Finanzwirt Guido Preuß über Lohnkostenoptimierung und die ADS-EntgeltBeratung.

Die Rückmeldungen zu dieser vielseitigen Veranstaltung waren überaus positiv. Viele Teilnehmer äußerten den Wunsch, mehr über arbeitsrechtliche Themen zu erfahren – eine Anregung, die die Zweigniederlassung gern für die nächsten Veranstaltungen berücksichtigt.

Beratung in Zeiten von Corona: Wir sind für Sie da!

Die aktuelle Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) hat bereits viele Bereiche des öffentlichen Lebens sehr stark eingeschränkt. Bisher kann keiner abschätzen, wie lange und in welcher Form es noch zu Beeinträchtigungen kommen wird.

Unser Anspruch ist es, auch in diesen schwierigen Zeiten alles dafür zu tun, Sie weiterhin bestmöglich zu unterstützen:

Unsere Standortorte sind deutschlandweit alle weiter geöffnet, sodass Sie uns jederzeit erreichen können. Wir haben vorbeugend einige Maßnahmen getroffen, um langfristig unseren Geschäftsbetrieb sicherzustellen und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesundheitlich zu schützen. Deshalb arbeiten viele Kolleginnen und Kollegen aktuell vom Homeoffice aus.

Ihre Ansprechpartner stehen Ihnen nach wie vor über die gewohnten E-Mail-Adressen und Telefonnummern für alle Fragen zur Verfügung. Für die Übermittlung von Unterlagen nutzen Sie bitte weiterhin die üblichen Wege. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zurzeit von persönlichen Kontakten zu Ihnen absehen – das schützt Sie und uns.

Sollte es trotz unserer vorbeugenden Maßnahmen zu Verzögerungen kommen, hoffen wir auf Ihr Verständnis und bitten Sie, dies zu entschuldigen.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen gerne jederzeit über Ihre Ansprechpartner vor Ort – wir sind für Sie da!


Geschäftsführer der ADS
Frank Neuhorst und Matthias Weiß