• Dortmund
  • Allgemein

Rückblick: Mandantenveranstaltung in Dortmund zum Thema „Personal“

Veranstaltung zum Thema Personal

Am 07.09.2018 begrüßte die ADS Zweigniederlassung Dortmund interessierte Mandaten zu dem Schwerpunktthema „Personal“.

Als Einstieg begeisterte Martin Hagen (Fachberater Zahlungsverkehr; Zertifizierter Zahlungsverkehrsexperte; angehender Wirtschaftsfachwirt) von der EDEKABANK AG Hamburg die Teilnehmer mit seinem Vortrag „Zahlungsverkehr – wohin geht die Reise? Was sind die Visionen?“.

Danach beleuchtete Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Lucht von der ADSR Rechtsanwaltsgesellschaft verschiedene Aspekte des Transparenzregisters sowie Neuigkeiten aus dem Arbeitsrecht. Neben dem informativen Einblick in das Register kommentierte Dr. Lucht aktuelle arbeitsrechtliche Entscheidungen zur Wiedereingliederung nach Arbeitsunfähigkeit, zu Bewerbungen Schwerbehinderter und zur sachgrundlosen Befristung von Arbeitsverhältnissen.

Der Zweigniederlassungsleiter Martin Wulfert stellte das Thema „Personalgutscheine“ vor. Anhand des Internetportals für die elektronische Personalgutscheinkarte klärte er praxisnah z.B. über verschiedene Aufladungsmethoden und die Auswertungsmöglichkeiten für den Arbeitgeber auf. Außerdem wies er auf die steuerrechtlichen Voraussetzungen zur Ausgabe und Einlösungen von Personalgutscheinen hin.

Den letzten Programmpunkt „Lohnkostenoptimierung“ stellten die beiden Referenten Stefan Paetsch von der ADS Zweigniederlassung Dortmund und Christian Weller von der ADS Zentrale Hamburg vor. Die Vortragenden klärten über Vor- und Nachteile der einzelnen Begünstigungen auf und stellten auch dar, wie sich die Entgeltumwandlung für den Arbeitnehmer auswirkt.

Mit großem Interesse verfolgten die teilnehmenden Mandanten die einzelnen Vorträge. Durch die rege Diskussion nach jedem Vortrag war die Veranstaltung sehr lebendig und kommunikativ.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für den gelungenen Tag!

Beratung in Zeiten von Corona: Wir sind für Sie da!

Die aktuelle Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) hat bereits viele Bereiche des öffentlichen Lebens sehr stark eingeschränkt. Bisher kann keiner abschätzen, wie lange und in welcher Form es noch zu Beeinträchtigungen kommen wird.

Unser Anspruch ist es, auch in diesen schwierigen Zeiten alles dafür zu tun, Sie weiterhin bestmöglich zu unterstützen:

Unsere Standortorte sind deutschlandweit alle weiter geöffnet, sodass Sie uns jederzeit erreichen können. Wir haben vorbeugend einige Maßnahmen getroffen, um langfristig unseren Geschäftsbetrieb sicherzustellen und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesundheitlich zu schützen. Deshalb arbeiten viele Kolleginnen und Kollegen aktuell vom Homeoffice aus.

Ihre Ansprechpartner stehen Ihnen nach wie vor über die gewohnten E-Mail-Adressen und Telefonnummern für alle Fragen zur Verfügung. Für die Übermittlung von Unterlagen nutzen Sie bitte weiterhin die üblichen Wege. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zurzeit von persönlichen Kontakten zu Ihnen absehen – das schützt Sie und uns.

Sollte es trotz unserer vorbeugenden Maßnahmen zu Verzögerungen kommen, hoffen wir auf Ihr Verständnis und bitten Sie, dies zu entschuldigen.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen gerne jederzeit über Ihre Ansprechpartner vor Ort – wir sind für Sie da!


Geschäftsführer der ADS
Frank Neuhorst und Matthias Weiß