• Köln

Workshop-Reihe für neue EDEKA-Kaufleute fortgesetzt

ADS Köln macht Jungunternehmer fit für die Zukunft

Am 10. Juli setzte die ADS-Zweigniederlassung Köln die Workshop-Reihe fort, mit der sie sich speziell an Jungunternehmer und Existenzgründer richtet. Mitte März hatte im ersten Workshop das Thema Rentabilität im Mittelpunkt gestanden. Darauf aufbauend ging es im zweiten Teil nun um die speziellen Themen des Cashflows und der Kapitalentwicklung: Welche Faktoren beeinflussen die Liquidität in einem EDEKA-Lebensmittelmarkt, und wie kann ich als Kaufmann diese Faktoren steuern? Wie hilft mir meine Kapitalausstattung im Kontakt mit Gläubigern und Banken? Zwei Gruppenarbeiten halfen den etwa 7 Teilnehmern, ein Gefühl für die Zusammenhänge und Wechselwirkungen in diesem Bereich zu entwickeln. Die anschließende Besprechung der Ergebnisse bot auch Raum für einen Erfahrungsaustausch.

Zum Workshop gehörten außerdem zwei Kurzvorträge der Abteilungsleiter Markus Jansen (Beratung) und Petra Glaser (Lohn und Personal), die das ADS-ExtraNet und die ADS-EntgeltBeratung vorstellten. „Beide Themenbereiche werden die jungen Kaufleute in den kommenden Jahren beschäftigen“, so Jörg Blondrath aus der Betriebswirtschaftlichen Beratung, der die Workshop-Reihe gemeinsam mit seinem Kollegen Alexander Krämer ins Leben gerufen hat. „Wir wollen ihnen frühzeitig Lösungsansätze bieten und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.“

Weitere Teile der Workshop-Reihe für Jungunternehmer und Existenzgründer sind in Vorbereitung.