News

Sortieren Sie nach Rubriken:

Grunderwerbsteuer in Thüringen steigt zum 01.01.2017 auf 6,5 %

Die Immobilienpreise steigen in vielen Teilen Deutschlands seit Jahren stetig an. Doch nicht nur die große Nachfrage lässt den Erwerb von bebauten oder unbebauten Grundstücken teurer werden; auch die konstante Erhöhung der Grunderwerbsteuer in vielen Bundesländern sorgt für steigende Kosten. Ab dem 01.01.2017 wird die Grunderwerbsteuer auch in Thüringen 6,5 % betragen – damit liegt das Land dann mit Schleswig-Holstein, dem Saarland, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg an der Spitze der Liste.   Die folgende Übersicht zeigt die Grunderwerbsteuersätze per 01.01.2016:  

6,5 % Brandenburg 
6,5 % Nordrhein-Westfalen             
6,5 % Saarland                                
6,5 % Schleswig-Holstein                
6,0 % Berlin                                      
6,0 % Hessen                                   
5,0 % Baden-Württemberg             
5,0 % Bremen                                  
5,0 % Mecklenburg-Vorpommern  
5,0 % Niedersachsen                      
5,0 % Rheinland-Pfalz                    
5,0 % Sachsen-Anhalt                    
5,0 % Thüringen (ab 01.01.2017 6,5 %)
4,5 % Hamburg                               
3,5 % Bayern                                              
3,5 % Sachsen