News

Sortieren Sie nach Rubriken:

Neue elektronische Betriebsprüfung der Rentenversicherung

Tastatur Hand

Betriebsprüfungen durch die Finanzämter werden bereits seit 2002 elektronisch unterstützt. Nun sollen auch Betriebsprüfungen der Rentenversicherungen auf elektronischem Wege möglich werden.

Anstelle der persönlichen Prüfung vor Ort erfolgt die Prüfung dann am Rechner des Betriebsprüfers. Das Verfahren beginnt mit einer Datenabfrage beim Arbeitgeber. Abgefragt werden die Daten der Sozialversicherungsträger bzw. die Datenbestände der Rentenversicherung.

Nur wenn sich dabei Unstimmigkeiten ergeben, wird doch noch vor Ort geprüft. Dabei wird sich der Prüfer darauf beschränken, die konkreten Unstimmigkeiten aufzuklären. Somit wird die Prüfung vor Ort meist deutlich kürzer ausfallen als eine herkömmliche Prüfung.

Die elektronische Prüfung erfolgt auf freiwilliger Basis. Wer will, kann nach wie vor den „old fashioned“ Besuch der Prüfer in den eigenen Räumen oder beim Steuerberater durchführen lassen. Dazu wird bei der Ankündigung der Betriebsprüfung eine entsprechende Information erfolgen.

Die elektronisch unterstützte Betriebsprüfung (euBP) der Deutschen Rentenversicherung wird ab Januar 2013 zur Verfügung stehen. Derzeit schreibt die Prüfabteilung die Arbeitgeber an und informiert über diese Neuerung.