Personalplanung

Der Personalaufwand gehört in den meisten Unternehmen zu den größten Aufwandspositionen. Als Unternehmer müssen Sie schon mit der Gründung Ihres Einzelhandelsunternehmens den Personaleinsatz qualitativ und quantitativ planen. Dafür haben wir den ADS-PersonalBedarfsplan® entwickelt: Auf der Basis von Referenzzahlen, die wir aus branchenspezifischen Unternehmensvergleichen gewinnen, können unsere ADS-Berater einen empfohlenen Personalbestand für die einzelnen Abteilungen Ihres Marktes ermitteln. Mit verschiedenen Kennzahlen – beispielsweise dem Verhältnis von Personalaufwand und Rohgewinn – lässt sich der eigene Personalaufwand gut einschätzen.

Aber auch im laufenden Betrieb ist eine professionelle Personalplanung für den Erfolg Ihres Unternehmens sehr wichtig. Die ADS-PersonalLeistungsanalyse® bewertet Ihren Personalaufwand im Hinblick auf die Produktivität Ihrer Mitarbeiter. Ziel ist es, das bestehende Personal ideal zu verteilen. Ihr ADS-Berater unterstützt Sie dabei, die Produktivität und Effizienz sowohl der einzelnen Mitarbeiter als auch Ihres Unternehmens insgesamt zu steigern.


ADS-PersonalBedarfsplan und ADS-PersonalLeistungsanalyse

Personal optimal planen - Beispiele aus der Praxis

Ein Unternehmer im Lebensmittel-Einzelhandel muss viele wichtige Fragen klären:
Welche Sortimentsbereiche biete ich meinen Kunden an?
Wie präsentiere ich meinen Markt nach außen?
Und vor allem: Wie viel Personal stelle ich ein?

Ein wesentlicher Aspekt im Einzelhandel bildet schließlich die Beziehung zwischen Kunden und Personal. Somit sind die Mitarbeiter ein wichtiger Erfolgsfaktor für das Unternehmen. Gleichzeitig stellen die Personalaufwendungen im Handel häufig eine hohe Aufwandsposition dar. Doch wie bewerte ich die Höhe meines Personalbedarfs? Gerade bei Unternehmensneugründungen spielt die quantitative und qualitative Personalplanung eine entscheidende Rolle.

Dabei stellt die (Neu-)Eröffnung eines Marktes für den Kaufmann ohnehin schon eine große Herausforderung dar. So erging es auch Dirk-Uwe Clausen,... weiterlesen

Eindeutiger Handlungsbedarf

In der Zeit der Unternehmensgründung basieren die Aufwendungen für Personal auf Planungsannahmen. Aber wie ist der Personalaufwand in der Folge bei einem bestehenden Markt zu bewerten? Für eine solche Bewertung bieten sich Unternehmensvergleiche innerhalb derselben Branche an. Verschiedene Personalkennzahlen wie beispielsweise das Verhältnis von Personalaufwand und Rohgewinn oder der Personalaufwand je Personalstunde ermöglichen eine Einschätzung des eigenen Personalaufwands.

Im Süden Deutschlands waren bei einem ­EDEKA-Kaufmann und seinem Markt mit knapp 1.500 Quadratmetern Verkaufsfläche diese Kennzahlen knapp ein halbes Jahr nach Markteröffnung im Sommer 2014 vergleichsweise negativ ausgeprägt. Die betriebswirtschaftliche Auswertung in Form der ADS-UnternehmensAnalyse zeigte eindeutigen Handlungsbedarf ... weiterlesen

Analyse als Basis für Maßnahmen

Diese Analyse stellte die Grundlage für die gemeinsame Erarbeitung von Maßnahmen durch ADS-Berater Marius Mayer und seinen ­EDEKA-Mandanten dar. Neben einer Senkung des Personalaufwands bestand das Ziel in der Verbesserung der Leistung mit dem bestehenden Personal. Dafür wurden zuerst Maßnahmen zur Steigerung des Gesamtumsatzes umgesetzt – wie etwa die Verteilung von Werbezetteln in ausgewählten Gebieten, die Organisation von Veranstaltungen im Markt und das Engagement in örtlichen Vereinen.
Auf Abteilungsebene des Marktes zeigte sich vor allem die Bedienungsabteilung mit den Warengruppen Fleisch und Wurst, Käse und Fisch auffällig, die einen sehr geringen Deckungsbeitrag II aufwies. Zur Steigerung des Rohgewinns in dieser Abteilung wurde daher im Bereich der Metzgertheke das Angebot insgesamt optimiert und über Snack-Angebote eine Veredelung herbeigeführt. Die Schulung von eingesetzten Mitarbeitern an der Käsetheke zum Thema Käse verbesserte das Fachwissen und sorgt seitdem für eine noch umfassendere Beratung der Kunden. Das Angebot an Fisch im Thekenbereich wurde ... weiterlesen